Samstag, 25. Mai 2013

Juchuuuu & Yoga-Challenge Tag 4

Moin moin,
ich hab (zum ersten Mal, glaube ich) etwas gewonnen! Nämlich ein Meditationskissen bei einer Mitgliederumfrage von yogamehome.org. Damit hab ich überhaupt nicht gerechnet - vor allem, da ich gerade erst einen Account dort erstellt habe. Eigentlich wollte ich bei der Umfrage nur meine Meinung mitteilen. Nun bin ich gleich perfekt ausgestattet für meine 40 Tage Yoga Challenge!

Das Portal ansich ist anbei wirklich empfehlenswert. Es gibt eine Menge sehr guter Videos (auch speziell für Einsteiger) und man kann sich mit Fragen und Problemen direkt an die entsprechenden LehrerInnen wenden. Es gibt auch einen kostenlosen Probezugang. Ich hab es ausprobiert und bis auf Emailadresse, gewünschte Logindaten und den Namen muss man dafür auch wirklich keine weiteren Daten angeben.

Ich bin jetzt inzwischen am Tag 4. Am ersten Tag hab ich von der Seite gleich einen 60minütigen Vinyasa Flow gemacht, der sehr viel Spaß gemacht hat. Habe gleich gemerkt, wie gut es tut, mal wieder alles zu strecken und zu dehnen, vor allem im Rückenbereich - hab ja in der Brustwirbelsäule einen Wirbel, der ab und an mal etwas heraushüppt und meist generell nicht ideal sitzt. Den hab ich auch sehr deutlich gemerkt - bei Drehungen blockiert es immer an genau der Stelle.

An Tag 2 brauchte ich ein bissel Power fürs Putzen und hab einen angeblich energetisierenden 40-Minuten-Vinyasa-Flow gemacht. So wirklich energetisierend fand ich den allerdings nicht (nächstes mal werd ich da doch lieber wieder eine DVD von Ana Brett zücken und ihr Kundalini-Yoga machen). Dafür fiel mir auf, dass meine Muskeln grad für länger anhaltende Haltungen aktuell nicht wirklich trainiert sind, besonders in den Armen - mache zwar seit geraumer Zeit wieder Kampfsport, allerdings scheinen wir dort nur auf Kurzzeitbelastung zu trainieren. Aber ich freu mich ja über alles, was nicht klappt oder anstrengend ist, denn daran kann ich ja den (hoffentlich) einsetzenden Trainingsfortschritt erkennen

Gestern am 3. Tag hatte ich nicht viel Zeit, hab aber trotzdem ne halbe Stunde Yoga in den Tagesablauf gequetscht und ein paar Bauchübungen gemacht. Das lief erstaunlich gut, vermutlich weil es ähnliche Bewegungen wie im Pilates waren, das ich ja hin und wieder mal mache. Dieses Übungsvideo hab ich (zusammen mit dem vom ersten Tag) auch gleich unter meine Favoriten gepackt und versuche, es mindestens einmal die Woche einzubauen.
Was auf jeden Fall bei mir mal nötig wäre, ist eine Übungsreihe für den Rücken. Habe auf yogamehome.org auch einige Videos dafür gesehen und mir das für heute Nachmittag vorgenommen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen